0508 MITARBEITER/IN NETZWERKMANAGEMENT (W/M/D)


Das INP bearbeitet zurzeit ein größeres Projekt auf dem Gebiet der Bioökonomie zur Verwertung biogener Reststoffe mit zahlreichen Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Im Vorhaben stehen technische Innovationen im Vordergrund, deren Umsetzung einen regionalen Strukturwandel unterstützen soll. Die Innovationen sollen gleichzeitig einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz in der Landwirtschaft und der Biomasseverarbeitung leisten. Die Sprecher des Vorhabens werden bei der Bündniskoordination und -kommunikation durch qualifiziertes Personal unterstützt. Wir suchen daher zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort in Greifswald eine/n

 

MITARBEITER/IN (W/M/D)

NETZWERKMANAGEMENT

 

(zunächst) befristet auf 2,5 Jahre / Wöchentliche Arbeitszeit 40 Stunden / Vergütung nach TV-L Entgeltgruppe 13


  Performance-based salary (TV-L)

  Retirement Pension Plan

  State-of-the-art technical facilities

  Networking opportunities at national and international conferences

  Cooperation with science and industry

  Opportunities for external training

  Internal laboratory tours

  Implementing of own project ideas

  Flexible Working Hours and Mobile Working

  Family's office

  30 vacation days per year (plus: December 24 and 31)

  Online Sports courses ("Moving break")

  Lounge with well-equipped kitchen for all employees


DAS SIND IHRE AUFGABEN BEI UNS:

  • Unterhaltung einer schlanken Organisations- und Managementstruktur eines Großprojektes mit mehreren Verbundprojekten;
  • Unterhaltung einer zentralen Kontaktstelle für Bündnispartner und potentielle Partner;
  • Interne Bündniskoordination und -kommunikation;
  • Externe Kommunikation, inkl. Adaption einer Kommunikationsstrategie und Durchführung entsprechender Maßnahmen;
  • Öffentlichkeitsarbeit inkl. Pflege einer Webseite, Veröffentlichungen in Zeitschriften, Zeitungen, auf Social Media Plattformen;
  • Konzeption, Planung, Organisation und Betreuung von bündnisinternen und externen Veranstaltungen.

 

DAS WÜNSCHEN WIR UNS:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise in den Wirtschafts- oder Wirtschaftsingenieurwissenschaften
  • Einschlägige Berufserfahrung im Projekt- und Netzwerkmanagement vorzugsweise auch in der Akquise und im Management öffentlich geförderter Projekte
  • Von Vorteil sind Berufserfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere in der zielgruppengerechten Aufbereitung wissenschaftlich-technischer Sachverhalte
  • Begeisterung für Forschung und Entwicklung und ein allgemeines forschungspolitisches Interesse insbesondere im Bereich des Klimaschutzes
  • Eigenständiges konzeptionelles Arbeiten
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, souveränes und sicheres Auftreten
  • Hohes Maß an Engagement, Motivation, selbstständiges Arbeiten, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Problemlösungskompetenz

 

UNSER INSTITUT…

zählt zu den größten und modernsten Institutionen auf dem Gebiet der Niedertemperaturplasmen weltweit. In einem internationalen Umfeld bearbeiten wir gesellschaftlich relevante Fragestellungen aus den Bereichen Materialien & Energie, Umwelt & Bioökonomie sowie Hygiene & Gesundheit. Zurzeit arbeiten etwa 200 Mitarbeitende an unseren drei Standorten Greifswald, Rostock und Karlsburg in Mecklenburg-Vorpommern.

Sie möchten mehr über uns erfahren? Dann besuchen Sie doch unsere Webseite: www.leibniz-inp.de.

 

HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT?

Dann bewerben Sie sich bitte bei uns bis zum 28.02.2023 mit Ihrer vollständigen Bewerbung inklusive der üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe des Kennwortes „0508 Mitarbeiter/in Netzwerkmanagement“- bevorzugt über unser Online-Bewerbungsformular.

Bei uns zählt Ihre Leistung ebenso wie Ihre Persönlichkeit, unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

Das INP wünscht sich die gleichberechtigte Teilhabe von Männern und Frauen, besonders in der Wissenschaft. Es gibt viele gute Gründe, warum es sich lohnt, die Potenziale von Frauen gezielt zu fördern. Qualifizierte Kandidatinnen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgerufen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

KONTAKT:

Für fachliche Auskünfte und Rückfragen steht Ihnen gern Prof. Dirk Uhrlandt (E-Mail: uhrlandt@inp-greifswald.de) zur Verfügung.

 

Bewerbungen schicken Sie bitte an*:

Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP)

Frau Gabriele Lembke

Personalabteilung

Felix-Hausdorff-Str. 2

17489 Greifswald

E-Mail: bewu@inp-greifswald.de

 

* Bewerbungs- und Vorstellungskosten können wir leider aufgrund haushaltsrechtlicher Bestimmungen nicht erstatten.