0503 FORSCHUNGSINGENIEUR/IN (W/M/D) BIOMASSE


Zur Verstärkung unseres Teams in der Arbeitsgruppe „Biomasse“ im Forschungsschwerpunkt „Landwirtschaft, Biomasse & Dekontamination“ suchen wir zum 01.01.2023 für den Standort in Greifswald eine/n

 

FORSCHUNGSINGENIEUR/IN (W/M/D)

BIOMASSE

 

Wöchentliche Arbeitszeit 40 Stunden / Vergütung nach TV-L max. bis zur Entgeltgruppe 12 bei Vorliegen der entsprechenden persönlichen und tariflichen Voraussetzungen

 


  Leistungsgerechte Vergütung (TV-L)

  Betriebliche Altersvorsorge

  Kreatives Umfeld

  Technische Ausstattung auf höchstem Niveau

  Kooperation mit Wissenschaft und Wirtschaft

  Möglichkeiten zur externen Weiterbildung

  Interne Laborführungen

  Flexible Arbeitszeiten und Mobiles Arbeiten

  Familienbüro

  30 Tage Urlaub im Jahr (plus: 24.12./31.12. frei)

  Online-Sportkurse ("Bewegte Pause")

  Lounge mit gut ausgestatteter Küche für alle Mitarbeitenden


DAS SIND IHRE AUFGABEN BEI UNS:

In der Arbeitsgruppe “Biomasse” werden Systeme und Verfahren für eine effizientere energetische und stoffliche Verwertung untersucht. Gegenwärtige Arbeitsschwerpunkte sind der effizientere Aufschluss von Substraten für Biogasanlagen um die Biogasausbeute zu erhöhen sowie die Verarbeitung von Algensuspensionen zur Extraktion von Inhaltsstoffen aus den Algen. Dafür sind zum einen Laboraufbauten zu entwickeln und zum anderen Systeme für aussagekräftige Durchsätze unter relevanten Produktionsbedingungen zu erstellen. Ihre Hauptaufgabe wird sein, diese Systeme zu konzipieren, konstruieren, aufzubauen, ggf. weiterzuentwickeln und sich damit in Forschung und Entwicklung in diesem Bereich einzubringen. In diesem Rahmen gehören zu Ihren Aufgaben im Einzelnen, u.a.:

  • Eigenständige Konzeption, Konstruktion und Aufbau von Behandlungssystemen für verschiedene Ansprüche (Labor- bzw. Technikumsmaßstab);
  • Fertigung (zerspanend, additiv) von Komponenten und Anlagen entweder eigenständig oder in Zusammenarbeit mit unseren Werkstätten;
  • Ggf. Auswahl, Aufbau und Einsatz geeigneter Steuerungselektronik;
  • Betrieb und Begleitung der Anlagen und Systeme im Rahmen von Forschungsaufgaben;
  • Dokumentation der Arbeiten durch Zeichnungen, Berichte, Patentanmeldungen und Messprotokolle;
  • Durchführung von Gefährdungs- und Risikoanalysen der Labor- und Technikumsanlagen;
  • Einsatz und Beteiligung bei der Er- und Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen, einschließlich deren Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und Konferenzen;
  • Aktive Mitwirkung bei der Ausgestaltung und Einwerbung von Projektvorhaben;
  • Teilhabe und fachliche Kommunikation mit Kollegen und Kooperationspartnern;
  • Aktive Mitwirkung an der Entwicklung und Instandhaltung der Laborinfrastruktur.

DAS WÜNSCHEN WIR UNS VON IHNEN:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Master oder Diplom) in einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung (z.B. Maschinenbau oder Mechatronik)
  • Gute Kenntnisse und Erfahrung in CAD gestützter Entwicklung und Konstruktion (z.B. Autodesk Inventor, SolidWorks)
  • Erfahrung in Entwicklung und Aufbau von Funktionsmustern für die Behandlung flüssiger Medien mit physikalischen Methoden
  • Gute Kenntnisse und Erfahrung im Bereich zerspanender und additiver Fertigung
  • Gute Kenntnisse in der Anwendung einschlägiger Dokumentationsmittel (z.B. MS Word, MS Excel, MS PowerPoint)
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Möglichst Erfahrung in Erstellung, Anwendung und Auswertung von Fluidsimulationen
  • Möglichst Erfahrung mit analoger und digitaler Steuerungselektronik
  • Möglichst bereits Erfahrung in Forschung und Entwicklung

 

UNSER INSTITUT…

zählt zu den größten und modernsten Institutionen auf dem Gebiet der Niedertemperaturplasmen weltweit. In einem internationalen Umfeld bearbeiten wir gesellschaftlich relevante Fragestellungen aus den Bereichen Materialien & Energie, Umwelt & Bioökonomie sowie Hygiene & Gesundheit. Zurzeit arbeiten etwa 200 Mitarbeitende an unseren drei Standorten in Greifswald, Rostock und Karlsburg.

Sie möchten mehr über uns erfahren? Dann besuchen Sie doch unsere Webseite: www.leibniz-inp.de.

 

HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT?

Dann bewerben Sie sich bitte bei uns bis zum 14.12.2022 mit Ihrer vollständigen Bewerbung inklusive der üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe des Kennwortes „0503 Forschungsingenieur/in Biomasse“.

Bei uns zählt Ihre Leistung ebenso wie Ihre Persönlichkeit, unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

Das INP wünscht sich die gleichberechtigte Teilhabe von Männern und Frauen, besonders in der Wissenschaft. Qualifizierte Kandidatinnen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgerufen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

KONTAKT:

Für fachliche Auskünfte und Rückfragen steht Ihnen gern Herr Prof. Jürgen Kolb (juergen.kolb@inp-greifswald.de) zur Verfügung.

 

Bewerbungen schicken Sie bitte an*:

Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP)

Frau Gabriele Lembke

Personalabteilung INP

Felix-Hausdorff-Str. 2

17489 Greifswald

E-Mail: bewu@inp-greifswald.de

* Bewerbungs- und Vorstellungskosten können wir leider aufgrund haushaltsrechtlicher Bestimmungen nicht erstatten.